ALOIS KNABL MIT BESTEM KARRIEREERGEBNIS

(PRESSE&FOTO ÖTRV - 04. März 2017) - Nach dem gestrigen erfolgreichen WM-Serienauftakt für Österreichs Damen mit dem ersten WM-Serien-Podiumsplatz der Geschichte durch Sara Vilic und dem 8. Platz beim Comeback von Lisa Perterer, starteten die Herren mit einem 15. Platz durch den Tiroler Alois Knabl ebenso sehr erfolgreich in die WM-Saison. Der Sieg in Abu Dhabi ging an den fünffachen ITU-Weltmeister Xavier Gomez Noya aus Spanien.
 
Knabl stellt mit toller Leistung sein bestes Karriereergebnis ein
Wie auf einer Schnur aufgefädelt stiegen heute 54 Athleten hintereinander aus dem Wasser der 1.500 m langen Schwimmstrecke im Hafen von Abu Dhabi. Auf Platz sieben stieg Alois Knabl aus dem Wasser. Er konnte sich in der 20-köpfigen Spitzengruppe am Rad positionieren. Auf der technisch anspruchsvollen Strecke (größtenteils auf dem Formel 1 Kurs von Abu Dhabi) fuhr der Norweger Kristian Blummenfelt eine Pylone um, hinderte somit Knabl und die anderen Athleten kurzfristig an der Weiterfahrt und so konnten sich die vorderen zehn Athleten rasch vom Rest absetzen. Vorne mit dabei unter anderem Xavier Gomez Noya (ESP), Vincent Luis (FRA) und der junge Brite Thomas Bishop.
 
Viele kleinere Gruppen formierten sich ab etwas mehr als der Hälfte der 40 Radkilometer zu insgesamt drei großen Gruppen. In diesen ging es auch in die zweite Wechselzone. Während der Tiroler Alois Knabl mit der ersten Verfolgergruppe die Aufholjagd auf der Laufstrecke begann, starteten die weiteren drei ÖTRV-Athleten Lukas Hollaus, Lukas Pertl und Thomas Springer diese von der zweiten aus.
 
Vorne zeichnete sich ein Zweikampf zwischen dem zwölffachen WM-Serienrennen-Sieger Xavier Gomez Noya und dem zweifachen U23-Bronzemedaillengewinner Thomas Bishop ab. Gomez ließ dem jungen Briten aber keine Chance und zog eineinhalb Runden vor Schluss das Tempo an. In der Abendsonne von Abu Dhabi sicherte sich der Spanier in seinem 50. WM-Serienrennen seinen insgesamt 13. Einzelsieg. 
 
Für einen starken Auftakt bei den Österreichern sorgte beim heutigen Ausscheidungsrennen (nur 2/3 aller startenden Athleten kamen ins Ziel) der Tiroler Alois Knabl. Er landete auf dem tollen 15. Platz und stellte damit sein bestes WM-Serienergebnis von 2014 ein (WM-Serienrennen in Chicago). Lukas Hollaus und Lukas Pertl schrammten mit den Plätzen 23 und 24 knapp an den Top 20 vorbei. Thomas Springer wurde 32.
 
Ergebnis ITU World Triathlon Abu Dhabi (VAE), Herren
Olympische Distanz (1.500 m Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen)
 
1. Xavier Gomez Noya (ESP), 1:52:31 h
2. Thomas Bishop (GBR), 1:52:45 h
3. Vicent Luis (FRA), 1:53:08 h
15. Alois Knabl (Raika Tri Telfs, T), 1:56:02 h
23. Lukas Hollaus (TV Zell/See, S), 1:57:39 h
24. Lukas Pertl (TRI TEAM Hallein, S), 1:57:41 h
32. Thomas Springer (Union LTU Linz, OÖ), 2:00:36 h
 

Zurück