Bei der Tour of Croatia ist auch nach der 2. Etappe alles offen!

 
Heute stand bei der Tour of Croatia die 2. Etappe von Trogir nach Biovoko auf dem Programm, wobei das Teilstück aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse auf 107 Kilometer verkürzt wurde. Somit betrug der Schlussanstieg zum Ziel anstatt der geplanten 27 „nur“ 12 Kilometer. Das Team Felbermayr Simplon Wels war in der Spitzengruppe immer wieder präsent und konnte mit dem zweifachen Saisonsieger Riccardo Zoidl und Vorjahressieger Matija Kvasina zwei Fahrer im Vorderfeld platzieren. Den Sieg sicherte sich der Kroate Kristijan Durasek (UAE Team Emirates) knapp vor dem Spanier Jaime Roson (Team Caja Rural) und Superstar Vincenco Nibali (Bahrein Merida Pro Cycling Team). „Es ist nach wie vor
alles offen. Richtig schwer wird es am Samstag auf dem Teilstück von Porec nach Ucka, da wollen wir unsere Stärken ausspielen“, so Rennsportleiter Andreas Grossek.
 

Zurück