DANIEL FEDERSPIEL - KARRIEREENDE MIT 3. WM-GOLD?

Anstatt sich zu 100 % auf die bevorstehende MTB Weltmeisterschaft (12. November) in China vorzubereiten, muss der 2-fache Weltmeister Daniel Federspiel nun plötzlich gar um seine weitere Karriere bangen. Denn, sein bisheriger Kopfsponsor, der TVB Imst, hat ihm letzte Woche mitgeteilt, dass man die bestehende Vereinbarung so nicht verlängern wird. Es gab zwar einen neues Angebot, dies sei aus Sicht von Federspiel aber unmöglich zu realisieren.
 
Federspiel bedankt sich mit einem Post im FB zwar wie gewohnt, doch zwischen den Zeilen, kann man eine große Enttäuschung herauslesen. Dies haben die Bezirksblätter auch zum Anlass genommen und einen harschen Kommentar veröffentlicht.
 
 
Das Sportliche Ziel für Federspiel kann nur sein - 3. WM Gold in der Disziplin Eliminator. Der Hattrick soll her! Im chinesischen Chengdu will das Imster Rad-As am 12. November seinen dritten Weltmeistertitel einfahren – nach Andorra 2015 und Nove Mesto 2016! Körperlich fühle ich mich topfit. Die Weltmeisterschaft kann kommen“, so Federspiel.

Was Federspiel sportlich drauf hat, muss er keinem mehr bestätigen, weil er ist bereits 2-facher Weltmeister. Und auch wenn er die 3. Goldene holen sollte, ist klar: Mit den Goldenen um den Hals und leeren Taschen, wäre es mit dem Profisport wohl vorbei. "Ich habe bereits heuer draufgelegt. Und dies trotz der guten Unterstützung aus Imst. Aber Trainer, Traingslager und die Reisen zu den Events kosten sehr viel.", meinte Daniel auch gegenüber radstars.at
 
Vielleicht wird ja doch noch eingelenkt. Und beide Partner können noch einmal miteinander reden. Denn - Ein zweifacher Weltmeister, dazu Europameister und auch Gewinner vieler Medienwirksamer Rennen ist als Werbeträger für die Heimregion nicht wirksam genug?  Zumindest dies sollte widerlegt werden, sonst wird es für Federspiel nämlich weiter weg noch schwieriger, jemanden zu überzeugen, auf seinem Helm zu kleben.
 

Zurück