DEUTSCHER GESAMTSIEG BEI DER RADJUGENDTOUR OSTSTEIERMARK– ÖSTERREICHER MIT ACHTBAREN TAGESERGEBNISSEN.

Die Schlussetappe der 33. Oststeiermark-Radjugendtour in Passail endete erneut mit einem ausländischen Erfolg: so wie am Vortag hatte der Slowake Martin Svrcek, ein Schützling der Nachwuchs-Akademie des dreifachen Weltmeisters Peter Sagan, die schnellsten Beine – der junge Slowake ist bezeichnender Weise einer der allerjüngsten im Feld.
 
Auch auf den abschließenden 65 Kilometern von Weiz nach Passail ins steirische Almenland sah sich der Gesamtführende, der Deutsche Marco Brenner, ständigen Angriffen der holländischen und belgischen Rennfahrer ausgesetzt, die er jedoch stets souverän abwehren konnte, Brenner sicherte sich auf den letzten Anstiegen auch noch die Gesamtbergwertung und ist nach acht Jahren der erste deutsche Toursieger nach Pascal Ackermann, mittlerweile arrivierter WorldTour-Profi bei BORA-hansgrohe.
 
Die Österreicher, die nun seit 2006 (Jan Sokol) auf einen Gesamtsieg warten, konnten immerhin in den Tageswertungen aufzeigen: Doppelsieg beim Prolog durch Tim Wafler und Stefan Marbler, noch ein weiterer zweiter Etappenplatz durch Wafler.
 
Vom erhofften Top-Ten-Platz in der Gesamtwertung waren die heimischen Rennfahrer aber so wie im Vorjahr doch deutlich entfernt. Der Tiroler Lukas Grießer aus Inzing, regierender Jugendmeister am Berg und im Straßenrennen, vermochte als Einziger auf den schwierigen Bergetappen mitzuhalten und landete auf Platz 21, gut sechs Minuten hinter dem Toursieger. Dieser könnte ein ganz Großer werden: der junge Augsburger, der am Tag nach der Rundfahrt seinen 16. Geburtstag feiert, hat heuer schon knapp zwei Dutzend Tagessiege feiern können, Marco Brenner ist auch bayerischer Bergmeister und konnte sich während dieser fünftägigen Rundfahrt auf eine starke und gut organisierte Mannschaft stützen. Und er feiert am Tag nach der Tour seinen 16. Geburtstag……
 
Trotz Dauerregens und dadurch teilweise schwierigen Verhältnissen auf engen, kurvenreichen und schmalen Landstraßen blieben wirklich ernste Zwischenfälle zum Glück aus, einzig ein holländischer Rennfahrer musste auf der zweiten Etappe mit einem Unterarmbruch ins Krankenhaus.
 
Ergebnis 4. Etappe Weiz – Passail (65 km, Schnitt 37,4 km/): 1.Martin Svrcek, Svk, 1:43:35, 2. Koert van Oosten, Nl, (Cervelo Goodzo), 3.Robin Orins, B, alle gl.Zt, ….. 8.Marco Brenner, D, + 3sec., ….. 13.Lukas Grießer, Ö, + 1:25 min, …. 23. Bernhard Lube, Ö, + 2:10 min.
 
Endergebnis 33.Radjugendtour Oststeiermark: 1. Marco Brenner, 6:59:50 Std., 2. Van Oosten, + 18 sec., 3. Orins, + 1:56 min, 4. Svrcek, + 2:25 min, ………. 21. Grießer, + 6:17 min., 26. Lube, + 8:04 min, … 35. Paul Buschek, Ö, + 12:10 min.
 
Punkteklassement: 1. Koert van Oosten (60 Punkte) vor Marco Brenner (49).
Berg-Gesamtklassement: 1. Brenner (64) vor van Oosten (25).
Mannschaftsklassement: 1. Belgien Nationalteam …….. 6. Österreich
 

Zurück