Erfolgreiches Wochenende für das Team Vorarlberg

(Presse Team V.) - Thery Schir (Foto) fixierte am Sonntag mit Rang drei erstes Podium für Team Vorarlberg! Starke Vorstellung der Mannschaft auf letzter Etappe der Int. Tour of Rhodos UCI 2.2! - Volle Action gab es auch am Sonntag wieder auf Rhodos! Ab Kilometer 40 macht sich auf der letzten Etappe der Int. Tour of Rhodos Reinier Honig mit zwei Fahrer auf und davon und lässt sie bei KM 80 stehen. Zu lange aber Weg ins Ziel. Nach der Einholung war es dann Team Kapitän Patrick Schelling welcher bei der zweiten Bergwertung attackiert und sich mit einigen Fahrern absetzen konnte. Hinten dann aber volles Tempo und sie waren wieder gestellt. Fabian Lienhard, gestern toller Vierter der Etappe, musste mit Bauchkrämpfen das Rennen aufgeben. Sieben Kilometer dann nochmals Schelling im Angriff, aber wieder ohne Erfolg und das halbe Feld tritt zum finalen Schlusssprint an. Nach 175 Kilometer gewinnt der Däne Alexander Kamp (Team Veloconcept). Thery Schir (SUI) schlägt aber heute zu – er wird ausgezeichneter Dritter und fixiert das erste Podium für das Team Vorarlberg in der noch frischen Saison!

Marcello Albasini hatte nur lobende Worte über: „Nach dem starken Auftritt gestern, haben sie auch heute gezeigt dass man heuer noch einiges von ihnen erwarten kann. Das Zusammenspiel im Rennen funktioniert immer besser. Wenn wir attackiert haben, war das ganze Feld hinter uns her. Zwar nicht einfach für ein Top Ergebnis, aber ein Zeichen dass man die Fahrer auf der Rechnung hat!“

Ob Patrick Schelling den achten Rang in der Gesamtwertung behalten hat, ist leider noch nicht bekannt, da die Leitungen von der Mittelmeerinsel sich als recht langsam erweisen. Im Zielsprint ist der junge Schweizer aus den Pedalen geraten und verlor somit einiges an Boden, konnte aber einen Sturz mit Glück verhindern!

Resultat: http://www.procyclingstats.com/race/International_Tour_of_Rhodes_2017_Stage_3

Kader Team Vorarlberg Int. Tour of Rhodos UCI 2.2:
Patrick Schelling, Théry Schir, Fabian Lienhard, Reinier Honig, Michael Kucher, Francesc Zurita;

Team Vorarlberg auch in Frankreich angriffslustig bei Paris – Troyes UCI 1.2

Der zweite Teil der Mannschaft war beim Eintagesrennen Paris – Troyes UCI 1.2 über 179 Kilometer im Einsatz. Mit von der Partie die Fahrer Sebastian Baldauf, Patrick Jäger, Lukas und Martin Meiler, Manuel Bosch, Maximilian Hammerle und Der Zsolt. Für Maximilian Hammerle und Martin Meiler war dieses Rennen der Start in Internationale Radsportkarriere – das erste Elite Rennen der UCI Kategorie. Nach einem sehr schnellen Rennen siegt im Massensprint der Franzose Yssaad Yannis (Armee de Terre), vor seinem Landsmann Thomas Boudat (Direct Energie). Stark heute der Team Vorarlberg Fahrer Der Zsolt welcher sich um Rang zehn platzieren konnte. Die genauen Ergebnisse sind noch bekannt, allerdings auch in Frankreich eine reife Leistung der meist jungen Fahrer für ihre ersten Rennkilometer!

VORSCHAU: Team Präsentation am Donnerstag 16.03.2017 um 19.00 Uhr bei unserem Sponsor und Carpartner Volvo Niederhofer (Lauterach / Vbg.)

 

Zurück