GOLD FÜR LAURA STIGGER!

(QuelleORF) - Österreich hat seine erste Goldmedaille bei der Rad-WM in Tirol. Die Mountainbike-Weltmeisterin Laura Stigger aus dem Ötztal ist auch auf der Straße die Schnellste. In einem atemberaubenden Schlusssprint ließ sie die Konkurrenz hinter sich.
 
Knapp zwei Stunden waren die Juniorinnen auf der selektiven Strecke von Rattenberg bis Innsbruck unterwegs. Auf der Olympiarunde setzte Laura Stigger zum Sprint an und sprengte die Spitzengruppe. Zuletzt kämpften vier Juniorinnen im Zielsprint um Edelmetall. Dabei setzte sich die 18-Jährige in ihrem erst zweiten Straßenrennen durch und gewann nach Felix Gall zum zweiten Mal Junioren-WM-Gold für Österreich.
Stigger ist überglücklich
 
„Ich kann es noch gar nicht glauben. Mir brennen die Füße und ich weiß gar nicht wie ich es genau ins Ziel geschafft habe“, freut sich Stigger unmittelbar nach dem Rennen über den Weltmeistertitel. Die Unterstützung entlang der Strecke sei großartig gewesen. „Ich bin sprachlos!“
 
 
 

Zurück