GP SPORTLAND NÖ - ZOIDL WIEDER SOLO

(Foto Archiv) - Der Marschplan für Riccardo Zoidl in Richtung Oberösterreich- und Österreich Rundfahrt stimmt. Der Oberösterreicher hat sich am Sonntag - wie bereits im Vorjahr - beim GP Sportland Niederösterreich keine Blösse gegeben und mit einem Vorsprung von 1,27 Min. auf seinen Teamkollegen Stephan Rabitsch gewonnen.
 
Auf Rang drei und 4 folgten die Team Vorarlberg Santic Fahrer Matteo Badilatti und Fabian Bosch. Zoidl führt nach 4 Bundesliga Rennen nun auch in der Gesamtwertung vor Helmut Trettwer und Lukas Schlemmer. In der Teamwertung führt das Team Felbermayr vor Vorarlberg. 
 
 
 

Zurück