ISTRIAN SPRING TROPHY - ÖSTERREICHER IN "LAUERSTELLUNG"

Team Vorarlberg Santic mit sehr viel Führungsarbeit auf der ersten Etappe!
(Info Team Vorarlberg/Foto - P. Schelling/(c)E.Haumesser) - Heute war im Gegenzug dafür Angriff angesagt auf der 161 Kilometer langen Etappe von Porec und nach Labin. Das Terrain – abwechslungsreich mit einem Anstieg in Richtung Ziel von null auf 300 Meter Seehöhe. Davor immer wieder kurze aber doch auch recht ruppige Anstiege.Es siegt im Sprint des Hauptfeldes der Däne Kasper Asgreen (Virtu Cycling Team) vor dem Norweger Krister Hagen (Team Coop) und Mikkel Frolich Honore (Virtu Cycling Team). Bester Team Vorarlberg Santic Fahrer ist Patrick Schelling. auf dem 27. Rang. Morgen folgt wiederum eine schwere Etappe mit einigen Höhenmetern über 159 Kilometer von Vrsar nach Oprtalj. Übermorgen die letzte Etappe von Pazin nach Umag über knapp 159,8 Kilometer – eine Angelegenheit für die schnellen Leute im Feld.
 
Bester Österreicher wurde Markus Eibegger (Felbermayr) als 10. Auch etliche Fahrer von WSA und Tirol liegen im Bereich von 30 Sek. Rückstand.
 

Zurück