KONRAD UND SCHACHMANN LASSEN BORA GLÄNZEN

(Foto/ArchivPK/Bora) - Der Niederösterreicher Patrick Konrad hat sich am Donnerstag auf der vierten Etappe der Baskenland-Radrundfahrt weiter verbessert und liegt nun bereits auf Rang zwei. Sein Rückstand auf Gesamtleader, Bora-Teamkollegen und Donnerstag-Sieger Maximilian Schachmann wuchs allerdings um 18 auf 51 Sekunden an. Konrads Vorsprung auf den Dritten Ion Izagirre (Astana) beträgt hingegen nur eine Sekunde.
 
Für den 25-jährigen Deutschen Schachmann, der nach 163,6 Kilometern von Vitoria-Gasteiz nach Arrigorriaga im Sprint einer vierköpfigen Spitzengruppe vor dem Slowenen Tadej Pogacar und dem Dänen Jakob Fuglsang triumphierte, war es bei der 59. Baskenland-Rundfahrt bereits der dritte Tagessieg. Gregor Mühlberger, der diesesmal im Dienste seiner Bora Kollegen Schachmann und Konrad "hackelt" kam als 77. ins Ziel. Riccardo Zoidl (CCC) wurde 139. Die Rundfahrt endet am Samstag in Eibar.
 
 
 

Zurück