MIT BREITER BRUST ZUR DOWNHILL WELTMEISTERSCHAFT!

Am kommenden Dienstag reist das Downhill Nationalteam zur Weltmeisterschaft in die Schweiz an. Neben zwei Elite Herren sind zwei Junioren und eine Juniorin am Start. Wobei in diesem sehr jungen Team, Durchschnittsalter knapp über 18 Jahre, der ÖRV Nachwuchs sein Debüt bei einer WM geben wird.

Die Ziele sind klar gesteckt, eine Medaille bei den Juniorinnen, und ein Top 25 Platz bei den Elite Herren. Hauptaugenmerk bei den Junioren liegt auf Erfahrung sammlen für das zweite Juniorenjahr. Jedenfalls fährt das Nationalteam, nach dem Gesamtweltcupsieg von Valentina Höll, mit breiter Brust in die Schweiz.
 
Elite Herren:
David Trummer
Andreas Kolb
 
Junioren:
Devid Botter
Kilian Schnöller
 
Juniorinnen:
Valentina Höll
 
Verletzungsbedingt fehlen wird der Junior Valentin Rohrmoser nach seinem Beckenbruch und der Elite Fahrer Moritz Ribarich nach seiner doppelten Schulteroperation. Beide sind erst vor kurzem in das Training wieder eingestiegen.
 
"Mit Vali Höll fahren wir erstmals mit einer Topfavoritin auf eine Medaille zur WM und mit Markus Pekoll haben wir heuer einen ehemaligen Top 15 Fahrer als Techniktrainer dabei. Trummer und Kolb fehlt nur ein kleines Stück auf die Top 20 und die beiden Junioren werden einiges dazu lernen. Ich denke die WM kann kommen", so Teamchef Bernhard Kindermann.
 

Zurück