MTB-EM TEAM MIT RANG 5 - JETZT IST FEDER DRAN

Am Donnerstag fand bei der MTB Europameisterschaft der Team Bewerb statt. Die Staffel startete im neuen Modus mit drei Athleten und zwei Athletinnen. Für Österreich am Start waren Gregor Raggl, Julian Pöchacker, Laura Stigger, Anna Spielmann und Maximilian Foidl.

Gregor Raggl ging als Startfahrer auf die Runde und konnte sich gleich in der Spietzngruppe positieren. Dahinter übernahm Julian Pöchacker als zweiter und konnte die Position gut halten. Auch die beiden Athletinnen Anna Spielmann und Laura Stigger behaupteten sich mit sehr guten Rundenzeiten bei den Damen. So konnte Laura Stigger auf Position vier an Maximilian Foidl als Schlussfahrer übergeben. Dieser musste sich danach ebenfalls nach einer starken Leistung nur mehr dem Deutschen Georg Egger geschlagen geben und kam als hervorragender fünfter ins Ziel. Mit diesem Ergebnis fuhr das Team die bis jetzt beste Platzierung bei einem Team Bewerb ein.

Auch Nationalteamtrainer Christoph Peprnicek zeigte sich mit dem Ergebnis hoch zufrieden und lobte die sehr gute Leistung seiner Athletinnen und Athleten. „Mit dieser Staffel sind wir auch bei der Weltmeisterschaft sicherlich konkurrenzfähig“, zeigte sich Peprnicek erfreut.

Ergebnis

Heute geht es mit den Sprintbewerben weiter im Programm. Hier steht für Österreich mit Weltmeister Daniel Federspiel eine Medaillenhoffnung am Start. Der Imster Mountainbiker jagt seinen dritten Europameistertitel im Eliminator. „Ich will ganz oben stehen. Im Vorjahr war ich ja Zweiter, 2015 wurde ich disqualifiziert. Da habe ich also einiges vor“, erklärte der 30-jährige Doppel-Weltmeister, der zudem im Cross Country startet. Die Form passt, auch die gesundheitlichen Probleme der vergangenen Wochen sind ausgestanden: „Ich fühle mich gut und bin bereit.“

Am Samstag und Sonntag folgen dann noch die olympischen Cross Country Bewerbe. 

Zurück