MÜHLBERGER MIT ERSTEM WORLD TOUR SIEG!!!

(QuelleAPA/(c)FotoBettiniPhoto/Bora) - Radprofi Gregor Mühlberger hat im Vorfeld der Heim-WM in Innsbruck seinen ersten Saisonerfolg gefeiert. Der 24-Jährige aus dem Bora-Rennstall setzte sich am Samstag auf der 6. und vorletzten Etappe der Benelux-Rundfahrt in Sittard nach 182 km mit drei Sekunden Vorsprung auf die vom Belgier Tim Wellens angeführten Verfolger durch.

Bei der Tour de France war der Niederösterreicher mit Helfer-Aufgaben ausgelastet gewesen, nun darf er immer öfter seine eigene Chance wahrnehmen. Nach dem Erfolg bei Rund um Köln 2017 münzte der Ex-ÖRV-Meister seine starke Form ein weiteres Mal in einen Sieg um. Matthias Brändle (Trek) landete auf Rang 81. In Gesamtwertung führt weiter der Slowene Mataj Mohoric (Bahrain). Mühlberger liegt mit 47 Sekunden Rückstand an der zehnten Stelle.

Die Etappe

Die vorletzte Etappe der Binck Bank Tour glich einer Klassiker Etappe, mit vielen ähnlichen Anstiegen, die bei einigen Rennen im Frühjahr bestritten wurden. Das Streckenprofil listete nicht weniger als 13 harte Anstiege, wie man sie aus den belgischen Eintagesrennen kennt, kurz, steil und mit vielen Zusehern gesäumt. Das Finale, nach 182.2km, in Sittard-Geleen, kannten die Fahrer aus dem letzten Jahr, ein leicht fallender Zieleinlauf.
 
Die Team Taktik
Das Team konzentrierte sich heute auf ihre beiden talentierten Fahrer Jay McCarthy und Gregor Mühlberger, die schon auf diversen Ardennen Klassiker aufgezeigt haben. Vor allem Jay sollte sich auf das leicht abwärts verlaufende Finale konzentrieren. 
 
Das Rennen
Die heutige Fluchtgruppe des Tages bestand aus vier Fahrern, die schnell einen Vorsprung von vier Minuten auf das Hauptfeld hatten. Das Peloton schien aus den Fehlern der letzten Tage gelernt zu haben und begann rasch mit der Nachführarbeit. Leider musste Daniel Oss das Rennen nach knapp 100 gefahrenen Kilometern aufgeben.Trotz aller Bemühungen, kam Daniel nicht in seinen gewohnten Rennrhythmus. In der Zwischenzeit stellte das Feld die Spitzengruppe, in diesem Moment attackierte BORA – hansgrohe Fahrer Maciej Bodnar zusammen mit einem Kontrahenten und öffnete schnell eine Lücke von einer Minute. Nach wenigen Kilometern gelang es vier weiteren Fahrern auf die neue Spitzengruppe aufzuschließen. Auf den letzten Kilometern wurde das Rennen von vielen einzelnen Attacken aus dem reduzierten Hauptfeld geprägt. 1.200m vor dem Ziel attackierte BORA – hansgrohe Fahrer Gregor Mühlberger in Lehrbuchmanier aus einer Kurve heraus und zog bis in das Ziel sein starkes Rennen durch. Der junge Österreicher ließ seine Kontrahenten förmlich stehen und raste seinem ersten WorldTour Sieg entgegen. Teamkollege Jay McCarthy wurde Neunter und komplementiert daher einen erfolgreichen Tag für BORA – hansgrohe. 
 
Ergebnis
01        G. Mühlberger             4:05:10
02        T. Wellens                   +0:03
03        Z. Stybar                     +0:03
09        J. McCarthy                 +0:11
 
 
Reaktionen im Ziel
„All meine Teamkollegen haben heute einen herausragenden Job geleistet. Rudi, Jay und Maciej sind in Topform, wie man auch während dem Rennen sehen konnte. Der Sieg war eine Überraschung, auch für mich selbst. Der Kurs, aber mehr das Finale war auf Jay zugeschnitten, aber nachdem Maciej gestellt wurde, dachte ich mir, ich versuche es, denn ich habe nichts zu verlieren. Und es hat geklappt. Es ist mein erster WorldTour Sieg und ich bin einfach überwältig und so glücklich.“            

 

Ergebnisse

 

 

Zurück