ÖM STRASSE - MÜHLBERGER & RITTER STAATSMEISTER

Ein tolles Radsportspektakel wurde am Sonntag den zahlreichen Zuschauern bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften Straße 2017 in Grein/OÖ. geboten. Fünf Runden mit insgesamt 152,5 schweren Kilometern und 3.400 Höhenmetern waren vom Peloton zu meistern. Das Team BORA - Hansgrohe, das schon beim heurigen Giro d’Italia groß aufgezeigt hat, drückte auch den Titelkämpfen im Strudengau seinen Stempel auf. In überzeugender Manier konnte sich Gregor Mühlberger vor seinem Teamkollegen Lukas Pöstlberger den Titel sichern. Das Podium komplettiert Michael Gogl vom Team Trek-Segafredo. Auf den Plätzen 4 und 5 folgen dann Riccardo Zoidl und Stephan Rabitsch (beide Team Felbermayr Simplon Wels).

Packendes Rennen in Grein

Von Beginn an wurde von den Stars der heimischen Radszene bei anfangs noch trockenem Wetter mit vollem Tempo gefahren. Nach ersten erfolglosen Ausreißversuchen einzelner Fahrer konnten sich nach 35 Kilometern Lukas Pöstlberger (BORA - Hansgrohe), Michael Gogl (Trek - Segafredo) und Markus Eibegger (Team Felbermayr Simplon Wels) vom Feld absetzen. Dieses Trio fuhr rund 100 Kilometer mit über einer Minute Vorsprung an der Spitze. Auf der Schlussrunde attackierte dann Gregor Mühlberger (BORA - Hansgrohe), konnte zur Spitze aufschließen und setzte sich mit seinem Teamkollegen Lukas Pöstlberger von den Verfolgern ab. Bei stark einsetzendem Regen zeigten der Sieger des Klassikers Rund um Köln und der Maglia Rosa Träger ihre Extraklasse und bauten den Vorsprung sukzessive aus. Im Ziel hatte dann Gregor Mühlberger die Nase vorn und  siegte nach 3:53:43 mit zwei Sekunden Vorsprung vor Lukas Pöstlberger. Michael Gogl sicherte sich mit 2:24 Minuten Rückstand den 3. Platz. Riccardo Zoidl (+ 2:39 Minuten) und Stephan Rabitsch (+2:49 Minuten) belegten die Plätze 4 und 5.

Martina Ritter feiert Doppel-Staatsmeistertitel

Bei den Damen war Martina Ritter von der Sportunion Bad Leonfelden/Drops eine Klasse für sich. Nach zwei Drittel des Rennens über 91,5 Kilometer machte die Oberösterreicherin, die am Freitag auch Einzelzeitfahr-Staatsmeisterin wurde, ernst. Die Olympiateilnehmerin von Rio setzte sich deutlich von ihren Kontrahentinnen ab und siegte mit einer Gesamtzeit von 2:48:47 Stunden mit über einer Minute Vorsprung vor Christina Perchthold (Team Cervelo Bigla Pro Cycling)und Barbara Mayer (RC Arbö SK Voest).

Tolles Starterfeld in Oberösterreich

Nahezu alles, was im Österreichischen Radsport derzeit Rang und Namen hat, trat heute bei den Staatsmeisterschaften Straße 2017 in Grein in die Pedale. Neben allen heimischen Assen wie Riccardo Zoidl oder Markus Eibegger waren auch die Giro d’Italia Helden Lukas Pöstlberger, Gregor Mühlberger, Patrick Konrad und Felix Großschartner am Start. Dazu kamen Titelverteidiger Matthias Brändle, der Einzelzeitfahr-Staatsmeister 2017 Georg Preidler und Michael Gogl, der mit seinem Kapitän Alberto Contador vom 1. bis 23. Juli bei der Tour de France 2017 an den Start gehen wird. Und nur drei Tage später werden einige Stars der Frankreich-Rundfahrt beim 19. Welser Innenstadtkriterium zu bewundern sein. „Wir haben heute ein tolles Rennen gesehen. Das war beste Werbung für den heimischen Radsport“, betonen Radsportpräsident Paul Resch und Landessportdirektor Gerhard Rumetshofer unisono.

Zurück