NEUE AERODYNAMISCHE WM-ZEITFAHRANZÜGE FÜR DAS TEAM FELBERMAYR SIMPLON WELS!

Das Welser Radteam hat sich nach sensationellen Erfolgen mit 5 Rundfahrtsiegen in diesem Jahr für das Mannschaftszeitfahren bei der Straßen-Rad WM in Innsbruck am 23. September 2018 qualifiziert. Die Firma Löffler unterstützt die Welser Equipe jetzt dabei mit eigens entworfenen Zeitfahranzügen. Der Countdown für den WM-Start läuft nach Plan.
 
Aerodynamisches Material, knallenger Sitz und rennergonomischer Schnitt sind die Grundanforderungen für die Einteiler. Bei der Anprobe der neuen Anzüge bringt es Riccardo Zoidl auf den Punkt: „Die Anzüge müssen knalleng sitzen. Jede Falte kostet wertvolle Sekunden.“ Die Schnitte für die Radprofis sind extrem eng. Umgerechnet auf normale Konfektionsgrößen hätte Zoidl wahrscheinlich 42. „Neben der Top-Qualität der Löffler-Bekleidung schätzen wir besonders die räumliche Nähe. Wir können vor Ort mit den Entwicklern unsere Wünsche besprechen und sogar der Näherin über die Schulter schauen. Außerdem wissen wir, dass die Bekleidung durch die Produktion in Österreich mit schadstofffreien Materialien produziert wurde“, so Zoidl weiter. 
 
In Innsbruck werden sich 6 Felbermayr-Fahrer im Mannschaftszeitfahren mit 12 World-Tour-Teams und einigen Continental-Teams auf der größten Bühne des Straßen-Radsports messen. „Unser Ziel ist es als beste österreichische Mannschaft abzuschneiden. Logistisch und finanziell können wir uns nicht mit den Großen messen, deshalb wollen wir uns sportlich perfekt verkaufen“, so die Welser Radprofis. 2018 ist das erfolgreichste Rennjahr seit Bestehen: Insgesamt konnten vom stärksten heimischen Radteam heuer bereits 5 Rundfahrten gewonnen werden.
 

Zurück