Patrick Schelling Elfter am "brutalen" Kitzbüheler Horn!

 
Das Horn hat die Zähne gezeigt! Patrick Schelling wird sehr guter Elfter beim Sieg von Miguel Angel Lopez! Team Vorarlberg überzeugt heute mit sensationeller Mannschaftsleitung – drei Fahrer in den Top 15! Miguel Angel Lopez (Astana) hat heute die schwere Bergankunft am Kitzbühler Horn für sich entschieden. Zweiter der Ex Team Vorarlberg Fahrer Stefan Denifl, welcher nun das gelbe Trikot überstreifen durfte. Eine Attacke zu viel ist heute Team Vorarlberg Kapitän Patrick Schelling mitgefahren. Mit Rang elf war er aber trotzdem nicht ganz unzufrieden, da morgen viel drinnen ist - denn das Team ist bärenstark! Das haben heute der Vorarlberger Daniel Geismayr als starker 14. und Sebastian Baldauf als 15. definitiv unterstrichen. In der Gesamtwertung schiebt sich das Trio Schelling, Geismayr und Baldauf die Ränge 15 bis 17. In der Gesamt Team Wertung liegt nach Rang zwei heute,  das Team als beste Mannschaft Österreichs auf Rang fünf! Morgen wartet die absolute Königsetappe über den Großglockner – die Messer sind gewetzt!
 
Rennverlauf: Nach dem Start am Salzburger Flughafen Terminal 2 startete die kürzeste Etappe über 83 Kilometer erst nach zehn Kilometer neutraler Phase so richtig. Nach einer superschnellen Anfangsphase machen sich glücklicherweise sechs Fahrer vom Feld davon und beruhigen das Feld im hinteren Bereich. Die Fahrer werden aber bei der Einfahrt in das Kitzbühler Horn gestellt. Das Feld sprintet in einem Höllentempo durch Kitzbühel. Jeder wollte die schmale Kurve so gut es geht und vor allem heil überstehen. Die gesamte Mannschaft rund um Patrick Schelling und Daniel Geismayr machten sich mit allen möglichen Kräften breit und hielten das Tempo so hoch es nur möglich war – perfekte Teamarbeit. Schelling kommt dadurch recht weit vorne in den Anstieg, auch Daniel Geismayr folgt in den Top 20. Schelling ging von Beginn an sein sehr hohes Tempo und lag in der Gruppe aus welcher im Anschluss Stefan Denifl attackierte. Er geht die Attacken mit und dies war im Nachhinein heute nicht das ganz richtige Konzept!
 
„Danach konnte ich die maximalen Wattzahlen dann nicht mehr bringen. Bei der diesjährigen so hochkarätig besetzten Rundfahrt, darf ich aber trotzdem zufrieden sein. Vor mir sind nur World Tour und Pro Continental Fahrer im Ziel. Morgen ist auch noch ein Tag, denn ich bin froh dass es ganz hoch hinauf geht – die Hitze war heute doch sehr intensiv!“ so Patrick Schelling
 
Ganz, ganz starke Team Leistung!
Drei Fahrer hat das Team Vorarlberg heute in die Top 15 bringen können. Das hat man in dieser Form nicht ganz erwarten können, aber Daniel Geismayr und Sebastian Baldauf sind super stark hinauf gefahren und nur knapp hinter Schelling ins Ziel gekommen. Der MTB Profi Daniel Geismayr wurde heute viertbester Österreicher und liegt in der Gesamtwertung (ebenfalls als Viertbester Österreicher) auf Rang 16. Ein Rang hier Patrick Schelling und ein Rang vor Sebastian Baldauf, welcher heute auch einen ganz starken Tag erwischt hat. Ohne das Missgeschick am zweiten Tag, wäre Top Ten aktuell, aber das wird morgen angestrebt!!!
 
 
Next day – next chance: Es wartet die Königsetappe mit ultraschwerer Großglockneretappe!
Pass Thurn, Felbertauern, Iselsberg, Großglockner und das Finale hinauf nach St. Johann im Alpendorf. 3.258 Höhenmeter verteilt auf 212,5 Kilometer lt. Roadbook – allerdings sind es weit über 4000 Höhenmeter, da sich hier ein Fehler hier eingeschlichen hat. Hier wird sich morgen das Gesamtklassement definitiv entscheiden. Der Großkampf wird bereits am ersten Anstieg zum Paß Thurn ausbrechen, da noch viele Interessen offen sind. Die Team Vorarlberg Cracks werden nochmals alles daran setzen eine Verbesserung im Gesamtklassement zu erwirken!
 
Etappenübersicht 69. Int. Österreich Rundfahrt:
Sonntag 2. Juli:                Graz – Schlossberg / 800 Meter (Prolog)
Montag 3. Juli:                 Graz – Wien / 193,8 Km – 799 HM
Dienstag 4. Juli:               Wien – Pöggstall / 199,6 Km – 1389 HM
Mittwoch 5. Juli:              Wieselburg – Altheim / 226,2 Km – 1017 HM
Donnerstag 6. Juli:           Salzburg – Kitzbüheler Horn / 82,7 Km – 1054 HM
Freitag 7. Juli:                  Kitzbühel – St. Johann Alpendorf / 212,5 Km – ca. 4.500 HM
Samstag 8. Juli:                St. Johann Alpendorf – Wels / 203,9 Km – 1021 HM
 
Team Vorarlberg Kader:  Daniel Geismayr, Maximilian Hammerle, Patrick Schelling, Fabian Lienhard, Gian Friesecke, Lukas Meiler, Sebastian Baldauf, Reinier Honig;
 
Alle Infos zur Ö-Tour www.oesterreich-rundfahrt.at
 

Zurück