Paulus mit starke Leistung!

 
Die zweite Etappe der Tour de Azerbaidjan (UCI 2.1) führte den Tour Konvoi von Baku über 186,5km nach Ismayilli. Wie schon gestern von Josef Benetseder, dem sportlichen Leiter des Team Hrinkow Advarics Cycleang, angekündigt, kam es zum ersten Showdown im Kampf um das Gesamtklassement. Kirill Pozdnyakov (Synergy Baku Cycling Project) zeigte sich dabei bärenstark und gewann vor Oleksandr Polivoda (Kolss Cycling Team) und Dennis van Winden (Israel Cycling Academy). Bei extrem windigen Verhältnissen war es Florian Gaugl, der als Erster die Initiative ergriff und sich in eine 2 Mann starke Spitze wagte. Diese hatten jedoch kaum eine Chance und wurden nach 20km wieder gestellt, worauf hin Mattia De Marchi eine Konterattacke setzte, jedoch ebenfalls wieder zurück fiel. Das gesamte Feld wurde in mehrere kleinere Gruppen aufgeteilt. Dennis Paulus kam mit den ersten Verfolgern ins Ziel und schaffte als Bestplatzierter einen 25. Rang.
 
„Paulus war wirklich stark, ging viele Attacken mit, aber konnte am Ende nicht mehr zusetzen. Morgen folgt eine Zwischenetappe, ehe am Tag 4 eine Bergankunft auf dem Programm steht“, so Benetseder.
 

Zurück