R. ZOIDL ABGANG AUCH FÜR RSW EINE HERAUSFORDERUNG

(FotoArchivRSW) - Nachdem Stefan Denifl dem CCC Team abgesagt, rückt nun ein anderer Österreicher an seine Stelle.  Für das Team Felbermayr ist dieser Wechsel doch ein sportlöicher "Verlust". Robert Wier beschreibt es auf der RSW Website.
 
Riccardo Zoidl wechselt in die World Tour. Der 30jährige Radprofi wird 2019 für das Team CCC an den Start gehen. CCC ist ab 2019 Hauptsponsor des bisherigen BMC Racing Teams und das 1. polnische UCI-World Tour Team. Star der Equipe ist der Belgier Greg von Avermaet, Olympiasieger im Straßenrennen von Rio de Janeiro 2016 und Tour de France-Etappensieger.
 
Team Felbermayr Simplon Wels trifft Entscheidung sportlich hart
In unserer Brust schlagen 2 Herzen. Einerseits freuen wir uns, dass es uns gelungen ist einen weiteren Fahrer in der Weltspitze unterzubringen, andererseits trifft es uns sportlich sehr hart. Wir hätten Ricci Zoidl gerne noch länger in unserem Team gehabt, werden ihm aber nichts in den Weg legen und den bestehenden Vertrag auflösen“, so RSW-Geschäftsführer Daniel Repitz.
 
Beim Team Felbermayr Simplon Wels sind für die Rennsaison 2019 damit insgesamt 10 Radprofis, darunter Topfahrer wie Stephan Rabitsch, Matthias Krizek, Daniel Lehner oder die starken Neuzugänge Andi Bajc und Benjamin Brkic unter Vertrag. Auf Grund des immer noch sehr starken Kaders wird beim Profiverein jetzt in Ruhe nachgedacht, ob der Platz von Riccardo Zoidl nachbesetzt wird. „Wir werden uns den Transfermarkt genau ansehen und dann eine Entscheidung treffen“, so die Gesellschafter der RSW.
 
Felbermayr-Express ist heimisches Sprungbrett in die World Tour
Das Team Felbermayr Simplon Wels hat damit aber einmal mehr gezeigt, dass Radprofis aus einer österreichischen Mannschaft den Sprung in die World Tour schaffen können. Neben Riccardo Zoidl (bereits zum 2. Mal, von 2014 – 2016 beim Team Trek) haben dies in den letzten Jahren Gregor Mühlberger, Lukas Pöstlberger und Felix Großschartner (alle Team BORA Hansgrohe) geschafft.
 
Riccardo Zoidl mit einer starken Rennsaison 2018
Ricci Zoidl gewann 2018 mit der Czech Cycling Tour und Le Tour de Savoie Mont Blanc zwei schwere internationale Rundfahrten. Darüber hinaus belegte er bei der äußerst stark besetzten Österreich-Radrundfahrt den ausgezeichneten 5. Platz und startete mit dem Team beim WM-Mannschaftszeitfahren in Tirol. Er gewann auch ganz überlegen die Österreichische Radbundesliga.
 
Copyright Wier PR

Zurück