ROBERT PETZOLD GEWANN RATA IN REKORDZEIT UND ZUM BEREITS 3. MAL

Der Deutsche Robert Petzold hat am Wochenende beim Race across the Alps mit Start und Ziel in Nauders Geschichte geschrieben. Zum bereits 3. Mal in Folge hat er  den Sieg beim wohl härtesten Eintagesrennen der Welt geholt. An die 500 Kilometer und 14.000 Höhenemeter waren zu bewältigen und mit 20 Stunden 30 Minuten hat er einen neuen Streckenrekord aufgestellt.

Gewaltig auch die Leistung des Tirolers Patrick Hagenaars. Der ehemalige Kombinierer, der an der linken Hand eine Protese trägt, benötigte bei seiner Premiere 21 Stunden und 30 Minuten und holte sich den 2. Platz. Dritter wurde wiederum ein Athlet aus Deutschland. Matthias Matze Reinfried kam nach 22 Stunden 07 Minuten zurück nach Nauders und holte sich seinen so ersehnten Podestplatz.

Dame finisht, Paul Lindner musste aufgeben

Für Marathon "Urgestein" Paul Lindner, er war bei allen bisherigen 17 Auflagen am Start, endete das RATA frühzeitig. Nach deinem Sturz in der Mitte des Rennens, musste er aufgeben. Die einzige Dame im Starterfeld Christine Staub (CH) war nach 32 Stunden wieder zurück in Nauders.  

Bereits zum 17. Mal wurde  in diesem Jahr das Race Across the Alps ausgetragen. Die Idee die von Max Wassermann, Othmar Peer und Franz Venier ins Leben gerufen wurde findet unter OK Chef Gernot Weinig Jahr für Jahr eine erfolgreiche Fortsetzung. Für Nauders ist das RATA neben dem Dreiländer Giro und dem Nightrace die perfekte Ergänzung der Radsporttage die mit über 3.000 Teilnehmern zu den größten Radsportevents im Alpenraum zählen.

Ergebnisse: http://www.raceacrossthealps.at/

Zurück