STEFAN DENIFL - SCHÖNEN SONNTAG NOCH!

(FOTO/(c)Archiv/MR) - Selbst ich habe jetzt keinen Bock mehr auf meinen feinen Kaffee am Sonntag. Wurscht ob Langläufer oder Radfahrer. Laut fast allen Medien in Österreich hat also auch der Stefan Denifl gedopt. Damit hat auch der Radsport in Österreich wieder seine "Watsche". Nein eigentlich volle Kanne ins Gesicht. 
 
Hier ein Ausschnitt aus dem Standard:
Seefeld – Von einem weiteren Fall von Doping bei einem österreichischen Spitzensportler berichtet die "Kronen-Zeitung" in ihrer aktuellen Ausgabe: Demnach wurde auch der Tiroler Radprofi Stefan Denifl verhaftet und hat Blutdoping zugegeben.Unter Berufung auf "mehrere höchst zuverlässige Quellen" berichtet die "Krone", die Staatsanwaltschaft Innsbruck ermittle seit geraumer Zeit gegen Denifl. Der 31-Jährige sei nach einem umfassenden Blutdoping-Geständnis mittlerweile wieder auf freiem Fuß.
 
 
 
Freunde, ich geh wieder schlafen! Schönen Sonntag noch! 

 

 
 

    

Zurück