TEAM FELBERMAYR - Insgesamt 41 Podestplätze für die Welser Radprofis

(WierPR - Foto honorarfrei, Fotonachweis RSW) - Das Team Felbermayr Simplon Wels kann auf eine erfolgreiche Rennsaison 2017 zurückblicken. Insgesamt 41 Podestplätze konnten die Radprofis aus der Messestadt im abgelaufenen Jahr bei internationalen und nationalen Rennen erreichen. Herausragend waren heuer der Sieg bei der Rundfahrt Fleche du Sud in Luxemburg durch Riccardo Zoidl und der Gewinn der Internationalen Oberösterreich-Radrundfahrt durch Stephan Rabitsch. Insgesamt war die Equipe auch bei 3 Österreichischen Rad-Bundesligarennen erfolgreich, darunter das Saisoneröffnungsrennen in Leonding und der Grand Prix Niederösterreich. Im gesamten heurigen Jahr konnten 15 Siege gefeiert werden. „Diese Erfolge sind nur durch die optimale Zusammenarbeit des Teams möglich“, betont Rennsportleiter  Andreas Grossek.
 
RADSTARS
 
Bei der von Februar bis Oktober 2017 dauernden Rennsaison absolvierte die Welser Equipe, die sich aus Topfahrern und starken Nachwuchstalenten zusammensetzt über 60 Rennen mit rund 100 Renntagen. Ein Hauptaugenmerk wurde natürlich auch heuer wieder auf die Internationale Österreich-Radrundfahrt gelegt, der Höhepunkt der heimischen Radsportsaison. Riccardo Zoidl konnte auf der extrem schweren Königsetappe den ausgezeichneten 2. Platz belegen, stark war auch Markus Eibegger als 4. beim Prolog auf den Grazer Schloßberg. Stephan Rabitsch fuhr einige Tage im Trikot des besten Bergfahrers, das er in der Gesamtwertung letztendlich ganz knapp verpasste.
 
RADSTARS
 
Die Firma Felbermayr aus Wels ist Hauptsponsor der Radequipe aus der Messestadt. Der Sponsorvertrag mit dem Welser Bau- und Schwergutlogistikunternehmenist ein wichtiges Signal für den Radsport in Österreich. „Der Radsport hat auf uns schon immer eine besondere Faszination ausgeübt. Wir unterstützen das Welser Profi-Radteam, weil die RSW optimale professionelle Rahmenbedingungen und Topleistungen bietet“, betont Geschäftsführer Horst Felbermayr.

 

Zurück