TIROL CYCLING TEAM FIXIERT MANNSCHAFT FÜR 2017

Das Tirol Cycling Team bestreitet mit elf Österreichern und zwei Italienern die Saison 2017. Mit Filippo Fortin, Matthias Krizek, Maximilian Kuen, Enrico Salvador, Lukas Schwarz und Markus Wildauer starten gleich sechs neue Asse für die Tiroler Rad-Talentschmiede.

Am Wochenende trift sich das Tirol Cycling Team zur Saisonplanung für 2017 im Radhotel Postwirt in Ebbs. Auch im nächsten Jahr ist das Tiroler UCI Continental Team an über 100 Tagen im Renneinsatz, wobei der Fokus auf internationale Etappenrennen und Rundfahrten sowie auf der Ö-Tour als Saisonhöhepunkt liegt.

Zur Erreichung des großen Zieles - die Teilnahme am Mannschaftszeitfahren bei der Weltmeisterschaft 2018 in Innsbruck/Tirol - verstärkte sich das Tirol Cycling Team mit einigen neuen Fahrern. Neben den österreichischen Neuzugängen Krizek, Kuen, Schwarz und Wildauer verpflichtete die Tiroler Mannschaft mit Fortin und Salvador zwei italienische Rad-Sportler. Neben sechs neuen Assen verlängerten sieben Fahrer von 2016 den Vertrag. In der Saison 2017 stehen somit 13 Fahrer für das Tirol Cycling Team am Start. 

Die sechs Neuzugänge

Mit Krizek verpflichtet der Tiroler Radrennstall einen prominenten Neuzugang. Der 28-Jährige, welcher schon von 2008 bis 2010 für das Tirol Team startete, kehrt zur Tiroler Radmannschaft zurück. Krizek verfügt über drei Jahre Erfahrung auf der Pro Tour, fuhr in seiner Laufbahn bereits für das Team Cannondale und war auch schon bei der Vuelta a España im Einsatz. Der Rad-Profi wechselt vom Team Roth, einem Professional Continental Team aus der Schweiz. Als größter Erfolg des gebürtigen Wieners gilt der Gewinn des Österreichischen Straßenmeistertitels 2011.

Im kommenden Jahr sind mit Fortin und Salvador auch zwei starke italienische Rad-Asse für das Tirol Team im Einsatz. Der 27-jährige Fortin verfügt über ausgezeichnete Sprinterqualitäten und fuhr in seiner Laufbahn bereits einige tolle Erfolge bei internationalen Etappen- und Eintagesrennen ein. Als große Zukunftshoffnung für eine internationale Radsport-Karriere gilt der 22-jährige Salvador, der bei seinem Triumph bei der Berner Rundfahrt 2016 bereits sein großes Potential zeigte. 

Auch freut sich das Tirol Cycling Team sehr über die Rückkehr von Kuen. Der 24-jährige Kufsteiner, der in der Saison 2016 den fünften Gesamtrang in der Einzelwertung der nationalen Rad-Bundesliga belegte, wechselt nach über drei Jahren bei anderen österreichischen Teams zum Tiroler Radrennstall zurück.   

Seine erste Saison bei einem Continental Team bestreitet Schwarz. Der 24-jährige Jenbacher gilt als guter Bergfahrer. Zudem holte die Rad-Talentschmiede mit dem erst 18-jährigen Wildauer einen jungen talentierten Fahrer mit großer sportlicher Perspektive ins Team. 

Vertragsverlängerung mit sieben Fahrern

Das Tirol Cycling Team baut zudem auf große Kontinuität und vertraut einem starken Fahrerstamm aus der abgelaufenen Saison. Mit Benjamin Brkic, Clemens Fankhauser, Markus Freiberger, Patrick Gamper, Daniel Katzmayer, Sebastian Schönberger und Alexander Wachter verlängerten sieben Fahrer ihren Vertrag bei der Tiroler Mannschaft. 

Die Teamkonstellation für 2017 - mit sechs Neuzugänge und sieben weiterverpflichteten Fahrern -  lässt Teammanager Thomas Pupp optimistisch in die Zukunft blicken: „Das neue Mannschaftsgefüge ist sehr ausgewogen. Neben einigen routinierten Fahrern mit großer internationaler Erfahrung haben wir viele junge Fahrer mit riesigem Potential für die Zukunft. Wir werden jedenfalls auch in der nächsten Saison wieder voll angreifen.“

Das Tirol Cycling Team 2017 im Überblick:

Benjamin Brkic (20 Jahre/Neustift im Stubaital/Tirol/AUT)
Clemens Fankhauser (31 Jahre/Finkenberg/Tirol/AUT)
Filippo Fortin (27 Jahre/Pernumia/Venetien/ITA)
Markus Freiberger (21 Jahre/Aschach an der Steyr/Oberösterreich/AUT)
Patrick Gamper (19 Jahre/Münster/Tirol/AUT)
Daniel Katzmayer (19 Jahre/Eugendorf/Salzburg/AUT)
Matthias Krizek (28 Jahre/Wien/AUT)
Maximilian Kuen (24 Jahre/Kufstein/Tirol/AUT)
Enrico Salvador (22 Jahre/ Cordignano/Venetien/ITA)
Sebastian Schönberger (22 Jahre/Schalchen/Oberösterreich/AUT)
Lucas Schwarz (24 Jahre/Jenbach/Tirol/AUT)
Alexander Wachter (21 Jahre/Pfunds/Tirol/AUT)
Markus Wildauer (18 Jahre/Schlitters/Tirol/AUT)

Saisonziele 2017

Für die Saison 2017 definiert Teammanager Pupp folgende Ziele: „Unser Team ist als Botschafter für die WM 2018 in Innsbruck/Tirol unterwegs. Wir wollen nächstes Jahr möglichst viele Punkte für die UCI-Wertung sammeln und uns in der Europa-Teamwertung wieder weiter vorne platzieren. Deshalb werden wir vor allem bei internationalen Eintages- und Etappenrennen versuchen, gute Ergebnisse herauszufahren. Unser großes Ziel ist die Teilnahme im Teamzeitfahren bei der Heim-WM 2018 in Innsbruck/Tirol. Daneben ist es für uns ganz wichtig, talentierte Fahrer für eine Karriere bei einem internationalen Pro Tour-Team auszubilden. Daher werden die jüngeren Fahrer bei den wichtigsten europäischen U23-Rennen teilnehmen.“

Zurück