TOUR OF CROATIA: TROTZ SCHRECKSEKUNDE - GROßSCHARTNER BLEIBT GESAMT 4.

(PeLe.) - Italienischer Dreifach-Triumph auf der 3. Etappe (Donnerstag) der Tour of Croatia (UCI 2.1)! Nach 227  km von Imotski nach Zadar hatte Nicola Ruffoni (Bardiani-CSF) auf den gefährlichen, verwinkelten letzten 1000 m im Hafen das bessere Ende für sich. Er gewann den Sprint – der von einigen Stürzen überschattet war –  vor seinen Landsleuten Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo) und Riccardo Minali (Astana).  Bei einem der Stürze in der Endphase hatte auch Felix Großschartner eine Schrecksekunde zu überstehen. „800 Meter vor dem Ziel stürzte ein Fahrer unmittelbar vor mir, ich hatte enormes Glück. Durch den Sturz riss eine Lücke zu den Führenden, dadurch hätte ich etwa zehn Sekunden für die Gesamtwertung  verloren. Gottlob ist der Protest meines Teams durchgegangen“, erzählt Großschartner, der sich in der Gesamtwertung um einen Rang verbesserte, nunmehr Vierter ist. Weniger Glück hatten sechs andere CCC Sprandi-Teamkollegen, sie kamen in Baustellen und bei gefährlichen Ortsdurchfahrten zu Sturz. Am schwersten erwischte es den Bulgaren Branislau Samoilau, der mit schweren Abschürfungen zum Durchchecken ins Krankenhaus musste. Auch das Team UEA Emirates hatte Fahrer die in den Sturz verwickelt waren. Sie können nach dem Crash bespielsweise erst heute kurz vor dem Start entscheiden, ob die Athleten starten können.

Als bester Österreicher belegte Daniel Auer (Felbermayr-Simplon Wels) zeitgleich mit dem Tagessieger Platz acht, zuvor hatte sich schon Teamkollege Stephan Rabitsch in einer Ausreißergruppe gezeigt. Der morgige vierte Abschnitt von Crikvenica  nach Umag (171 km) ist erneut maßgeschneidert für die Sprintasse.

Kroatien-Rundfahrt (3. Etappe):

1. Nicola Ruffoni (It./Bardiani-CSF)                       5:55:27 Stunden
2. Giacomo Nizzolo (It./Trek-Segafredo)                       gl. Zeit
3. Ricardo Minali (It./Astana)                                        gl.Zeit
8. Daniel Auer (Ö/Felbermayr Simplon Wels)                 gl. Zeit
26. Felix Großschartner (Ö/CCC Sprandi)                       gl. Zeit

Gesamtwertung
1. Jaime Roson (Sp./Caja Rural RGA)                      14:03:18 Stunden
2. Vincenzo Nibali (It/Bahrain-Merida)                          +0:05
3. Jan Hirt (Cz/CCC)                                                     +0:09
4. Felix Grosschartner (Ö/CCC)                                     +0:15
 
Tour of Croatia (18.4.-23.4.):
1. Etappe (18.4.): Osijek – Koprvnica (227 km)
2. Etappe (19.4.): Trogir – Biokovo (123 km)
3. Etappe (20.4.): Imotski – Zadar (237 km)
4. Etappe (21.4.): Crikvenica – Umag (171 km)
5. Etappe (22.4.): Porec – Ucka (141 km)
6. Etappe (23.4.): Samobor – Zagreb (147 km)

Der TV-Sender Eurosport 2 berichtet täglich am Nachmittag live von diesem Radsportevent.

 

Zurück