TV SANTIC - ITALIEN & BUNDESLIGA!

Team Vorarlberg Santic – auch heute mit Vollgas gegen die großen Teams bei Coppa Agostoni UCI 1.1! GP Judendorf-Straßengel UCI 1.2 nicht nach Wunsch verlaufen!  
 
Beim zweiten italienischen Herbstklassiker Coppa Bernocchi UCI 1.1 über 195 Kilometer mit Start und Ziel in Legnano wollten sich noch einige Fahrer für die Restplätze in den jeweiligen Nationen für die WM in Innsbruck empfehlen.
 
Davide Orrico weiter mit dabei bei den großen des Radsportzirkus!
Mittendrin statt nur live dabei auch heute das Team Vorarlberg Santic mit Davide Orrico, welcher gestern Samstag mit Rang sechs bei Coppa Agostoni überzeugte. Vier Fahrer (Orrico, Rüegg, Schelling, Stallaert) des Teams waren in der finalen Phase noch im Hauptfeld vertreten. Als nächster versuchte es Patrick Schelling mit drei weiteren Fahrern zu lösen was jedoch die großen Teams zu verhindern wussten. Gleich darauf der nächste Angriff von Davide Orrico welcher nach kurzer Flucht ebenfalls wieder gestellt wurde.   Im Sprint des Feldes siegt der ItalienerSonny Colbrelli (TBM) vor Manuel Belletti (ANS) und Paolo Simion (BRD). Bester Team Vorarlberg Santic Fahrer wurde Joeri Stallaert auf Rang 17und Lukas Rüegg wurde 23. Zwar nicht ganz das große Resultat, aber aufgrund der top besetzten Prüfung doch zufriedenstellend, da man sich nicht versteckt hatte.
 
 
ÖRV Radbundesliga Finale beim GP Judendorf-Straßengel UCI 1.2! Nach dem gestrigen Mannschaftszeitfahren King of the Lake am Attersee ging es für die Österreichischen Continental Teams gleich weiter mit dem letzten Bundesliga Rennen des Jahres.   Der GP Judendorf-Straßengel ist nicht nur das längste Rennen mit 185 Kilometer, sondern auch mit 3000 Höhenmeter auch eines der schwersten in Österreich.   Gleich in der ersten von neun Runden konnte sich eine vier Mann Spitzengruppe lösen welche das Rennen bis zum Beginn der siebten Runde gestalteten. Auf der Schlußrunde konnten sich zwei Fahrer vom Feld lösen welche anschließend den sie unter sich ausmachten.   Es siegt der Pole Maciej Paterski (Wibatech Merx 7R) vor Riccardo Zoidl (Team Felbermayr Simplon) und 35 Sekunden dahinter Georg Zimmermann (Tirol Cycling Team). Gian Friesecke (Foto) wird 17, Jannik Steimle 50.  
 
 

Zurück