Hrinkow Advarics steht vor dem ersten Saisonhöhepunkt

Während die heimische Radsportszene am kommenden Sonntag mit dem Klassiker in Leonding eröffnet wird, steht zeitgleich mit der Tour de Taiwan (UCI 2.1) der erste Saisonhöhepunkt an. Das Rennen ist dabei stärker besetzt als selten zuvor. Mit United Healthcare Pro Cycling und Nippo-Vini Fantini stehen2 Mannschaften am Start, die es dem österreichischen Continental Team schwer machen werden. Generell stehen Mannschaften aus 16 Nationen am Start, die auf 5 Etappen um wertvolle Punkte der Asia Tour kämpfen werden.

Eröffnet wird die Rundfahrt am 26.3. in Taipei, wo ein Rundkurs mit insgesamt 83,2km zu bewältigen ist. Mit Spannung erwartet man die 3. und 4. Etappe der diesjährigen Austragung, welche die Vorentscheidungen im Kampf um das Gesamtklassement bringen werden.

Das Team Hrinkow Advarics Cycleang ist dabei stark aufgestellt. Neben Dominik Hrinkow, Andreas Graf und Andreas Hofer ist auch James McLaughlin (GBR) wieder fit. Zudem hat man mit dem 25 jährigen Italiener Mattia De Marchi einen sehr endschnellen Fahrer im Aufgebot.

Gaugl führt 2.Abordnung in Leonding an

Florian Gaugl wird das 6 köpfige Team rund um Daniel Eichinger, Nils Friedl, Dennis Paulus, Paul Redtenbacher und Andreas Walzel in Leonding anführen. Als sportlicher Leiter wird Uli Öhlböck den erkrankten Josef Benetseder ersetzen.

RADSTARS

Bosman am Weg der Besserung

Weiterhin pausieren hingegen muss der in Rhodos schwer gestürzte Patrick Bosman. Seine Operation ist gut verlaufen und die Ärzte sind äußerst positiv gestimmt. Zwei weitere Wochen muss der Tiroler noch einen Gips tragen, damit der Ellenfortsatz ordentlich ausheilt und das Handgelenk stabilisiert wird. Danach wird Bosman die ersten Trainingseinheiten auf der Rolle absolvieren und mit der Physiotherapie beginnen. Bosman schmiedet bereits Pläne für sein Comeback: „Die Rundfahrt in Azerbaijan in der ersten Maiwoche ist derzeit mein großes Ziel. Wenn alles optimal verläuft werde ich dort in das Renngeschehen zurückkehren.“